Besucherinformationen

Zum Stadtplan

Öffnungszeiten

Die Ausstellungen sind bis zum 28. März geschlossen.

Der Festungshof ist montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr kostenfrei zugänglich.

Führungen können in diesem Zeitraum gebucht werden:  museum@doemitz.de.

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober

Di. – Fr. von 10.00 – 16.00 Uhr
Sa, So, Feiertag von 10.00 – 17.00 Uhr

November bis April

Di. – Fr. von 12.00 – 16.00 Uhr
Sa, So, Feiertag von 11.00 – 16.00 Uhr

 Sind Mitarbeiter vor Ort, ist der Festungshof montags zugänglich.

  Am 24. und 31. Dezember sind die Festung und das Museum geschlossen.

Eintrittspreise

Erwachsene 5,50 €
Schwerbehinderte Personen 4,00 €
Kinder (4 – 16 Jahre) 2,50 €
Familienkarte 12,50 €
(2 Erwachsene ab 1 Kind)

Gruppen ab 15 Personen erhalten Ermäßigungen
Erwachsene               4,50 €
Behindert                   3,00 €
Kinder                         2,00 €
Schülerklassen          1,50 €

Jahreskarte
Einzelkarte               20,00 €
Für 2 Personen        30,00 €
Familienkarte           40,00 €

Inhaber*innen einer EhrenamtsKarte MV erhalten ganzjährig kostenfreien Eintritt.

Anfahrt & Parken

Die Festungsstadt Dömitz liegt in Mecklenburgs äußerstem Südwesten, im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Im Dreiländereck von Brandenburg, Niedersachsen und Mecklenburg direkt an der Elbe.
 
Dömitz ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln, PKW und Fahrrad erreichbar.
 
Wenige Gehminuten von der Festung entfernt, liegt der gebührenfreie Zingelparkplatz. Hier finden PKW, Reisebusse und Wohnwagen genügend Parkfläche.
 
Gern helfen wir bei der Planung der Anreise und senden Ihnen Prospektmaterial mit ausführlichen Informationen und einem Stadtplan von Dömitz und seiner Umgebung zu.

Von Hamburg auf die Autobahn A24 über die A14 ab Ludwigslust bis zur B191 in Grabow. Der B191 bis Dömitz folgen.

Von Hamburg auf die A1 über die A39 ab Maschener Kreuz bis zur B216 in Lüneburg. Der B216 bis Dannenberg folgen, dann auf die B191 nach Dömitz.

Von Berlin auf die Autobahn A24 über die A14 ab Ludwigslust bis zur B191 in Grabow. Der B191 bis Dömitz folgen.

Von Hannover auf die Bundesstraße B3 bis Celle. In Celle fahren Sie auf die B191 und folgen dieser über Uelzen nach Dömitz.

Dömitz selbst hat seit der Streckenstilllegung der Bahnlinie (Dömitz – Ludwigslust) im Jahr 2001 keine Bahnanbindung mehr.

Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind:

  • Aus Richtung Westen / Süden Bahnhof Dannenberg (Entfernung: ca. 15 km)
    Nutzen Sie dazu den Metronom ab Hamburg (Hbf) nach Lüneburg mit Anschluss nach Dannenberg (Ost), Ab Dannenberg (Ost) nutzen Sie den ÖPNV (sh. Anreise nach Dömitz mit dem Linienbus).
  • Aus Richtung Norden Bahnhof Ludwigslust (Entfernung: ca. 30 km)
    Der Bahnhof Ludwigslust ist an das deutschlandweite Streckennetz der Deutschen Bahn angebunden. Hier halten Züge sowohl aus Richtung Hamburg als auch aus Richtung Berlin und Schwerin/Rostock. Ab Ludwigslust nutzen Sie den ÖPNV (sh. Anreise nach Dömitz mit dem Linienbus).
  • Aus Richtung Osten Bahnhof Wittenberge (Entfernung: ca. 50 km)
    Der Bahnhof Wittenberge ist an das deutschlandweite Streckennetz der Deutschen Bahn angebunden. Hier halten Züge sowohl aus Richtung Hamburg als auch aus Richtung Berlin und Stendal / Magdeburg. Ab Wittenberge nutzen Sie den ÖPNV (sh. Anreise nach Dömitz mit dem Linienbus)!
  • Von Hamburg aus
    können Sie mit einem HVV-Ticket bis nach Dannenberg fahren.
    Nähere Informationen:HVV
  • Von Dannenberg aus
    über die Elbe Richtung Mecklenburg-Vorpommern/Dömitz fährt ein Rufbus der Lüchow-Schmarsauer Eisenbahn GmbH (LSE). Möchten Sie einen Rufbus nutzen, ist dieser spätestens 90 Minuten vor der gewünschten Abfahrt zu bestellen.

         Nähere Informationen:Mobilitätsagentur Wendland.Elbe

  • Von Ludwigslust aus
    können Sie mit den Bussen der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim bis nach Dömitz fahren.

         Nähere Informationen:VLP

  • Von Wittenberge aus
    können Sie mit der Linie 944 der Verkehrsgesellschaft ARGE prignitzbus nach Lenzen fahren. Von Lenzen aus nutzen Sie das Angebot der VLP Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim bis nach Dömitz.

         Nähere Informationen:ARGE prignitzbus

Dömitz selbst hat einen eigenen Hafen mit Anlegemöglichkeiten für alle Arten von Wassersportfahrzeugen. Ab Dömitz verkehrt zusätzlich die Passagierschiffahrt der Reederei Heckert. Informationen sowie aktuelle Abfahrtzeiten erhalten Sie hier.

Lassen Sie sich ganz bequem online die gewünschte Verbindung raussuchen:

Fahrplanauskunft

Barrierefreiheit

Öffentliche Behindertenparkplätze befinden sich auf dem Zingelparkplatz unmittelbar bei der Festung.

Die Festung Dömitz ist eingeschränkt barrierefrei zu erreichen. Der Zugang zur Zitadelle ist über einen Kopfsteinpflasterweg
möglich. Das Außengelände ist mit Gehwegen versehen. Die Bastionen sind
über Treppen bzw. Anhöhen erreichbar.

Die
Gebäude auf der Festung sind mit ein bis zwei Stufen zugänglich. Hier
erhalten Sie Zugang zur Kasse mit Museumsshop, zu den Sonder- und
Dauerausstellungen sowie zur Galerie. In den oberen Etagen befinden sich
weitere Ausstellungsbereiche. Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden.

Bei der Planung Ihres Besuchs helfen wir gern weiter. Kontakt

Allgemeine Hinweise

Fotografieren im Museum

Erinnerungsfotos für den Eigengebrauch dürfen im Museum gern aufgenommen werden. Verzichten Sie dabei bitte auf Stative und Blitzlicht.

Kommerzielle Foto- und Filmaufnahmen sind genehmigungspflichtig.

Hunde

Hunde sind auf der Festungsanlage herzlich willkommen. Angeleint können sie das Außengelände gemeinsam mit Herrchen und Frauchen erkunden. Sind diese im Museum, gibt es genügend Warteplätze. Trinkschalen sind vorhanden.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns gern!

Museum Festung Dömitz
Auf der Festung 3
19303 Dömitz

Besucherbetreuung: museum@doemitz.de